Präklinisches Medikament zur Vorbeugung von gastrointestinalen Nebenwirkungen bei Typ-1-Diabetes | 2020

Inhaltsverzeichnis:

Anonim

Es ist unklar, warum bei Diabetikern häufig gastrointestinale Symptome auftreten, die zusammen als diabetische Enteropathie bezeichnet werden. Derzeit gibt es keine Therapien, die Patienten zur Verhinderung ihres Auftretens einleiten können. Studien an diabetischen Nagetieren legen nahe, dass Diabetes die Darmschleimhaut verändern kann, die von Darmstammzellen aufrechterhalten und regeneriert wird. Es ist jedoch wenig darüber bekannt, wie dies geschieht und ob es für den Menschen relevant ist.

Forscher des Boston Children's Hospital und der Harvard Medical School in Boston sowie des San Raffaele Hospital in Mailand, Italien, unter der Leitung von Dr. Paolo Fiorina, untersuchten das Problem anhand von Darmgewebe von Diabetikern und gesunden Personen. Das Team stellte fest, dass Personen mit langjährigem Typ-1-Diabetes und diabetischer Enteropathie Kolonstammzellen (CoSCs) verändert und die Blutspiegel eines regulatorischen Proteins namens Insulin-like Growth Factor Binding Protein 3 (IGFBP3), das in der Leber produziert wird, erhöht haben . Zusätzliche Experimente ergaben, dass IGFBP3 eine toxische Wirkung auf CoSCs und die Struktur der Darmschleimhaut hat.

"Eine mögliche neue Behandlung der diabetischen Enteropathie könnte den Spiegel von IGFBP3 senken, indem sie dessen Produktion und Freisetzung aus der Leber verhindert. Eine Störung der Leberfunktion ist jedoch problematisch und potenziell gefährlich", sagt Dr. Fiorina. "Aus diesem Grund haben wir beschlossen, ein neues Medikament zu entwickeln, das das frei zirkulierende IGFBP3 löschen kann."

Bei der Injektion in Mäuse verhinderte das Prüfpräparat der Forscher, das IGFBP3 abfängt, das Auftreten von Magen-Darm-Symptomen und stellte die volle Funktion und Struktur der Darmschleimhaut wieder her. "Die nächste Herausforderung besteht darin, eine Verbindung von klinischer Qualität zu entwickeln", sagt Dr. Fiorina. "Der Entwurf wurde bereits erstellt."